Zu Gast im MAGAZIN Gladbeck

Anlässlich der Vernissage am 17.11.2018 zur Ausstellung „BERGFREI“ von Susanne Schalz waren wir eingeladen, unsere Video Installation zum Thema Kohle Ausstieg, die dieses Jahr im Sommer entstanden ist, zu präsentieren.

Zu sehen ist diese Arbeit mit Musik komponiert von Danny Bombosch neben diversen anderen Arbeiten am 22.11.2019 jeden Donnerstag nach Einbruch der Dunkelheit bis 19 Uhr sowie am 1. Dezember von 19 bis 22 Uhr und jeden Advent Sonntag bis 19 Uhr.

Weitere Infos zur Ausstellung unter:

http://www.pott-in-farbe.de

http://www.magazin-gladbeck.de

Tolle Premiere! Danke Gladbeck!

Ein krönender Abschluss des bisher aufwendigsten Projekts von bs-films unserer Dokumentation „Dunkelheit und Licht“ mit viel Zuspruch und Beifall.

Hier ist der tolle Zeitungsartikel in der WAZ vom 09.11.2018:

Und hier der Link zur elektronischen Version:

https://www.waz.de/staedte/gladbeck/dunkelheit-licht-film-dokumentiert-15-jahre-glassbooth-id215749741.html?fbclid=IwAR20rAy1r_sjxhSpKriXvIEnOPXO_uY7H5segcni4-KKOEQRD-d2nhn9In4

Und das Highlight eines gelungenen, erfolgreichen Abend war die Auszeichnung unserer Arbeit mit dem Oscar überreicht von 2 Protagonisten des Films Alexandra Lowygina und Dominik Hertrich. 😉

Der Trailer zu unserer Dokumentation „Dunkelheit und Licht“

Save the Date :
Am kommenden Mittwoch, 07.11.2018  ist es soweit:
Die Premiere unserer Dokumentation auf großer Kinoleinwand und das sogar gratis.
Wir freuen uns über direktes Feedback im Anschluss des Films.
Vorab der offizielle Teaser mit freundlichem Support der Band NO MORE, die uns den Soundtrack dafür zur Verfügung gestellt hat.  (Bild einfach anklicken!)
Danke an Tina Sanudakura und Andy Schwarz von NO MORE.

Kinopremiere am 07.11.2018 in Gladbeck

Nach drei Monaten intensiver Arbeit ist es endlich soweit, dass wir schon bald im Kino unsere Dokumentation „Dunkelheit und Licht aka theater glassbooth – Der Film“ präsentieren dürfen. Ein Movie über das Theater glassbooth aus dem Ruhrgebiet, welches dieses Jahr Jubiläum feiert und wir filmisch seit 2010 begleiten durften. Wir freuen uns, dass wir einen lebendigen Zusammenschnitt aus über 20 Stunden bewegten selbst gefilmtem Bildmaterial, unzähligen Fotos sowie sechs Interviews geschaffen haben und öffentlich präsentieren dürfen. Unser Dank gilt Jens Dornheim , dem künstlerischem Leiter des Theaters, mit dem wir in den vergangenen Jahren einige tolle Zusammenarbeiten hatten. Das großartige Plakat, entworfen von Jesse Krauß, wird in Gladbeck bereits schon gesichtet, handliche Flyer liegen aus oder gibt es als Souvenir auch direkt bei uns.

Gladbecker Stadtspiegel 31.10.2018

Save the date!

Interviews

Es gibt und gab viel zu erzählen. Im Rahmen des Jubiläumsfilms von Theater glassbooth haben wir diverse Interviews in den vergangenen Monaten aufgezeichnet, die es nach einer kleinen Sommerpause zu sichten und zu schneiden gilt. „Das Interview“ ist aber auch ein weiteres Projekt von uns und eine neue Produktion vom Trias Theater Ruhr, zu dem wir den neuen Teaser produziert haben. (Zum Abspielen des Trailers bitte Bild doppelklicken.) Und es wird auch bald ein Interview von uns zu lesen geben und zwar in einem Buch, über das wir noch nicht zu viel verraten dürfen, nur soviel, dass dieses im November erscheinen und im Rahmen der theater glassbooth Jubiläums-Gala präsentiert wird.

 

Stills aber nicht still!

Die Sommerpause steht erst vor der Tür, daher bleiben unsere Schnittcomputer und Kameras alles andere als still. Wir arbeiten aktuell parallel an 3 Projekten, wobei eines uns bis nach Berlin zog, um für eine Dokumentation, die im Oktober in Gladbeck ihre Premiere feiert,  ein Interview aufzunehmen.  Da unsere Hauptstadt sehr viel zu bieten hat, nutzten wir die Gelegenheit, 2 historische Stätten zu besuchen, für ausgiebige Fotoaufnahmen, wie z. B. die ehemalige Abhörstation aus dem kalten Krieg auf dem Teufelsberg.

Ein weiteres beschäftigt sich mit dem Ende des Bergbaus in unserer Region, zu dem wir eine Installation beitragen werden sowie ein „smotiges“ Live Musikvideo vom Niederrhein.

Wir werden also noch einiges zu berichten haben.

Krefeld Connection

Zur Krefelder Musikszene pflegen wir enge Kontakte. Begann es mit der Band Dear Wolf, der wir in den 90igern gern live zugehört haben, entwickelte sich einige Jahre später eine enge kooperative Zusammenarbeit, aus der neben einem MuVi  (Illusion) auch eine Abfilmung aus dem Jazzkeller 2013 resultierte, die in im legendären Primus Palast ihre Premiere 2014 feierte.

Streng limitiert auf eine geringe Stückzahl entstand folgende DVD:

Mit dem Spin off der erstgenannten Band  SMOT entwickelte sich ebenfalls etwas Kreatives  , woraus aktuell neben diversen Clips auch eine Abfilmung entstand:

Diese feierte ebenfalls eine gebührende Premiere im Primus Palast.

Erstmals seit Langem bieten wir aktuell die DVDs der beiden Bands wieder in einer geringen Stückzahl zum Kauf an. Siehe unter bs2products.

Kurzfilmtage Oberhausen

Wie jedes Jahr finden die Kurzfilmtage Oberhausen statt. Auch wir haben fast jedes Jahr einen Beitrag eingereicht und waren 2013 vor genau 5 Jahren mit einem Musikclip eines Tracks der Londoner Band Portion Control vertreten beim Open Screening. Hier ist eine kurze Zusammenfassung.

Es folgten weitere Einreichungen in Zusammenarbeit mit Künstlern wie Gabi Delgado, Andy Falconer oder der Band Dear Wolf.

Dieses Jahr schaffte es unser Beitrag „Fracture“ leider nicht unter die Top 10 bei 7000 Einreichungen. Alle weiteren Clips sind unter „Videos“ zu sehen.

Wir aus Gelsenkirchen

Das Trias Theater Ruhr kommt wie wir aus dem Ruhrpott und sogar aus der gleichen Stadt. 2016 haben wir Ulrich Penquitt kennen gelernt und die erste Zusammenarbeit für „Das Totenschiff“ beschlossen. 2017 folgte das nächste Projekt mit „Mein Kampf“, eine Groteske von George Tabori, die 2017 ihre Premiere in „die flora“ feierte und erneut am 4. und 5. Mai 2018  in Gelsenkirchen zu sehen ist. Es lohnt sich!

Hier ist der offizielle Trailer, von uns realisiert mit Bildmaterial unserer Abfilmung.