Ostern naht…

…und wir haben aus vergangenen und einer zukünftigen Theaterinszenierung die passenden Clips aus unserem Repertoire.

„Die Passion“ vom triastheater, Wiederaufnahme 2021

und „Pontius Pilatus“ vom theater glassbooth aus 2017

Ohne Worte

Beim Stöbern unserer Dateien ist uns ein Titelbild zu einem Musikclip  aufgefallen,  welches an die aktuelle Szenerie in unseren Straßen zur Zeit erinnert.

Ein Clip aus 2016, der nicht mit uns an der Kamera aber in unserer Ideenschmiede entstanden ist,  mit einer schnellen Bildfolge und einem abwechslungsreichen und treibenden Soundtrack von  Andy Falconer, der schnell an den Betrachter wie ein Shinkansen vorbeirauscht, wie hoffentlich auch diese Pandemie, die unser Land und Leben zur Zeit lahm gelegt hat. 🙁

Saludos amigo

„Best regards and thank you!!! we keep in touch“

Das waren Gabi Delgados letzte Worte, dem Gründer und Frontmann der Band DAF, als er unser MuVi „Deutschland stirbt“ im Mai 2015 gesehen hat, welcher mit seiner Musik (Track „Langweilig“ vom Solo-Album 1) entstanden ist. Aber nicht nur das. Extra dafür hat er den Refrain auf einem Parkplatz in Hannover für uns eingesungen, gefilmt mit einem Handy seiner Begleitung.

Das ist die Originalsequenz:

Wir fühlten uns sehr geehrt,  mit ihm diese Zusammenarbeit realisieren zu können.

Seit gestern erfährt unser Muvi Aktualität und Zuspruch auf Youtube, was leider einen traurigen Hintergrund hat.

Gabi Delgado verstarb unerwartet 5 Jahre nach seinen letzten Worten am 22.03.2020.

Als wäre die Situation um uns herum schon nicht traurig genug, hat uns die Nachricht seines Todes sehr schockiert.

Bye bye Gabi.

 

 

Die Passion

Zum vierten Mal geht es für uns in die Kirche. Bevor das Stück in der evangelischen Kirche in Gelsenkirchen Rotthausen am 07.03.2020 die Premiere feiert, haben wir zusammen mit Ulrich Penquitt vom Triastheater in einer ehemaligen Zeche (siehe Fotos vom Making-of)  diesen Trailer produziert, welcher für Werbezwecke in dem buerschen Kino Schauburg zu sehen sein wird.

Für alle Nichtkinogänger gibt es den Clip bei uns:

Weitere Informationen zu dieser Inszenierung findet ihr unter folgendem Link:

https://www.triastheater.de/

neunzehnhundertvierundachtzig Special

In der fast heilen rosaroten Welt der Berge wandelten wir im letzten Jahr fast gleichzeitig in diesem dystopischen Szenario und haben von dieser spannenden Inszenierung auch bewegte Bilder mitgenommen und auf DVD verewigt.

Noch lohnenswerter ist es, sich das Stück im Theater live anzusehen und wird neben der Darbietung des Ensembles von uns zusätzlich belohnt. Wir verschenken eine Kopie unserer Abfilmung der- oder demjenigen, der uns ein Foto  schickt, das bei einer der noch 4 stattfindenden Aufführungen im Februar oder März entstanden ist und auf denen eines unserer projizierten Videoeinspieler sowie der Theatername zu sehen ist.

Fotos bitte an: sputdix@bs-films.de

Mehr Infos zu dem Stück und Termine unter http://www.triastheater.de

Viel Neues aus dem alten Jahr: Rock`n Roll und Heidi in Bergen

Theater und Musik waren auch im letzten Jahr unser Schwerpunkt.

Den Trailer und die DVD zur Abfilmung zu“ Heidi“ in der Zusammenarbeit mit dem Theater im Depot in Dortmund sind unter den Menüpunkt „BS2products“ abgelegt.

Einen rockigen Musikclip aus dem gesamten aufgenommen Konzert, der in der Zeche Bochum im April 2019 mit der Band PSYCHO SEXY entstanden ist, wollen wir euch nicht vorenthalten.

 

 

2020 – Neues Jahr, neue Projekte

Während wir das Jahr nach dem BLICKE Filmfest haben mehr oder weniger ruhig ausklingen lassen, haben wir noch einige wenige Nacharbeiten unserer letzten Projekte (wie z. B. Heidi s.o.).

Das neue Jahr verspricht wieder spannende neue Herausforderungen für uns. Es zieht uns u. a. wieder mal nach den erfolgreichen Inszenierungen der Kirchentrilogie (Luther, Pontius Pilatus und Judas) mit dem theater glassbooth zurück in die heiligen Hallen und werden mit Uli Penquitt vom triastheather an „Die Passion“ filmisch mitwirken.

Auch ein Spielfilm ist in Planung, dessen Drehbeginn im April vorgesehen ist. Mitwirken werden viele bekannte Gesichter aus anderen Projekten, die Regie wird geführt von Jens Dornheim.

And by the way versuchen wir es mit dem Kurzfilm „Die Suppe“ bei anderen Filmfesten. Einreichungen sind unterwegs, vielleicht ergibt sich wieder eine Überraschung, denn in Berlin scheint man auf diesen Clip aufmerksam geworden zu sein, die uns formlos ins Auswahlverfahren mit aufgenommen haben. 🙂

„Knackige Propagandafilme der imaginären Diktatur“

Eine gelungene Premiere feierten wir mit dem Triastheater am 30.10.2019 in der FLORA in Gelsenkirchen mit „Neunzehnhundertvierundachtzig“ und ernteten für unsere diversen Clips und Videoinstallationen eine tolle Kritik.

Anbei der Zeitungsartikel physisch und digital:

Quelle:  WAZ vom 02.11.2019

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/beklemmende-gegenwartsvisionen-auf-der-gelsenkirchener-buehne-id227523027.html

Die Doppel DVD zu „WILLEMS wilde Welt“

Zum Abschluß des Theaterprojekts „Willems wilde Welt“ mit theater glassbooth ist zum ersten Mal eine Doppel-DVD entstanden, die neben der Abfilmung der Generalprobe im Theater im Depot in Dortmund einen Bonus Silberling enthält mit allen Kurzfilmen von Captain Kirk aus Oer-Erkenschwick,

Pastor Fluse, Opa Walters Märchenkiste, dem Kurzfilm „Die Suppe“ und vielem mehr sowie ein Making-of als Zusammenschnitt mit einer Laufzeit von über 71 Minuten extra zu der Theaterinszenierung.

Die DVDs gibt es nur bei uns, natürlich handgemacht in Kartonstecktaschen, bedruckt in verschiedenen Motiven, alles streng limitiert.

If you like it, do not hesitate to contact us:

sputdix@bs-films.de