BS-1 geht in die Luft

Unser fliegendes Auge, das uns andere Perspektiven ab sofort bietet. 

Bereits zum zweiten Mal war die BS-1 bei  unseren Dreharbeiten im Einsatz, auch indoor, wie hier im Theater im Depot zu einem Trailer zu „Reichsbürger“.

Die fantastischen Fotos zu dieser Premiere von Oliver Mengedoht.

Danke dafür.

 

Wir sind dabei….

…wenn es darum geht, nicht nur im Fußball Farbe sondern auch gegen Rassismus klar Kante zu zeigen.

Wir waren nicht untätig in den letzten Monaten und haben die Schalker Fan Initiative in Gelsenkirchen zum Dreh anläßlich der Verleihung des Julius-Rumpf-Preises 2020 von der Martin-Niemöller-Stiftung, die vorrangig Projekte und Initiativen fördert, die sich antirassistisch, für die Einhaltung von Menschenrechten und für eine demokratische Alltagskultur positionieren, besucht.

Da in der aktuellen Situation nicht alle Möglichkeiten wie vor der Pandemie bestehen, gerade solch tolle Bekanntmachungen gebührend in der Öffentlichkeit zu zelebrieren, haben wir uns darüber sehr gefreut und nicht lange gezögert, an der Verwirklichung dieser Verlautbahrung beizutragen.

Wir haben beim Dreh auf der Schalker Meile tolle engagierte Menschen aller Beteiligten kennengelernt, die am Film mitgewirkt haben und zur Sprache kommen.

Hier geht es zum Film:

 

Auch von uns:  Herzlichen Glückwunsch an die Schalker Fan-Ini.

 

Neues Filmprojekt mit theater glassbooth: Pandemonium?

Menschen aus Gladbeck zum Mitmachen gesucht!

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen uns alle, sowohl gesamt-gesellschaftlich als auch individuell. In der Auseinandersetzung und im Umgang mit der Krise drängen sich viele Fragen auf. Wir sehen uns mit Risiken und Unsicherheiten konfrontiert, mit großen und kleinen Veränderungen aber auch mit Chancen.
Gemeinsam mit den Menschen der Stadt Gladbeck möchten wir uns kreativ mit der Pandemie auseinandersetzen: Das Filmprojekt „Pandemonium?“ soll hierzu den Rahmen schaffen. Das Theater glassbooth um die künstlerischen Leiter Jens Dornheim und Dominik Hertrich in Zusammenarbeit mit den Gelsenkirchenern Dirk Gerigk und Stefan Bahl von BS-Films haben dieses Film-Experiment zum Mitmachen für alle Gladbecker Bürger*innen aus der Taufe gehoben.

Wir laden die Bürger*Innen der Stadt Gladbeck dazu ein, mit einer selbstgemachten Filmaufnahme an „Pandemonium?“ mitzuwirken. Die eingesendeten Filmclips werden von uns 1:1 in den Film eingebaut.
Der fertige Film soll im Herbst/Winter 2020 im Gladbecker Kino der Stadtbücherei Premiere feiern – wozu alle Teilnehmenden herzlich eingeladen sind. Anschließend wird der Film online verfügbar sein.

Wir freuen uns, wenn viele von Ihnen mitmachen und wir gemeinsam mit Ihnen ein filmisches Kunstwerk erschaffen, das aus der Krise entstanden ist und beispielhaft für die Gedanken, Fragestellungen, Auswirkungen und Möglichkeiten steht, welche die Corona-Krise mit sich gebracht hat und weiterhin mit sich bringen wird.
Alle Infos zur Gestaltung und zur Einsendung Ihres Beitrags finden Sie am Ende dieses Artikels. Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie Fragen zu Ihrer Teilnahme haben: Unter der Mail-Adresse info@glassbooth.de sind wir für Sie erreichbar. Wir sind gespannt auf Ihren Film-Beitrag und freuen uns gemeinsam auf „Pandemonium?“! “ (Quelle. theater glassbooth)

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen sind unter

www.glassbooth.de

zu finden.

Die Dreharbeiten haben bereits begonnen und nun freuen wir uns auf eine rege Teilnahme!!!

Dominik Hertrich von theater glassbooth mit Dirk Gerigk von bs-films beiDreharbeiten auf dem Rathausplatz in Gladbeck.

Ostern naht…

…und wir haben aus vergangenen und einer zukünftigen Theaterinszenierung die passenden Clips aus unserem Repertoire.

„Die Passion“ vom triastheater, Wiederaufnahme 2021

und „Pontius Pilatus“ vom theater glassbooth aus 2017

Ohne Worte

Beim Stöbern unserer Dateien ist uns ein Titelbild zu einem Musikclip  aufgefallen,  welches an die aktuelle Szenerie in unseren Straßen zur Zeit erinnert.

Ein Clip aus 2016, der nicht mit uns an der Kamera aber in unserer Ideenschmiede entstanden ist,  mit einer schnellen Bildfolge und einem abwechslungsreichen und treibenden Soundtrack von  Andy Falconer, der schnell an den Betrachter wie ein Shinkansen vorbeirauscht, wie hoffentlich auch diese Pandemie, die unser Land und Leben zur Zeit lahm gelegt hat. 🙁

Saludos amigo

„Best regards and thank you!!! we keep in touch“

Das waren Gabi Delgados letzte Worte, dem Gründer und Frontmann der Band DAF, als er unser MuVi „Deutschland stirbt“ im Mai 2015 gesehen hat, welcher mit seiner Musik (Track „Langweilig“ vom Solo-Album 1) entstanden ist. Aber nicht nur das. Extra dafür hat er den Refrain auf einem Parkplatz in Hannover für uns eingesungen, gefilmt mit einem Handy seiner Begleitung.

Das ist die Originalsequenz:

Wir fühlten uns sehr geehrt,  mit ihm diese Zusammenarbeit realisieren zu können.

Seit gestern erfährt unser Muvi Aktualität und Zuspruch auf Youtube, was leider einen traurigen Hintergrund hat.

Gabi Delgado verstarb unerwartet 5 Jahre nach seinen letzten Worten am 22.03.2020.

Als wäre die Situation um uns herum schon nicht traurig genug, hat uns die Nachricht seines Todes sehr schockiert.

Bye bye Gabi.

 

 

Die Passion

Zum vierten Mal geht es für uns in die Kirche. Bevor das Stück in der evangelischen Kirche in Gelsenkirchen Rotthausen am 07.03.2020 die Premiere feiert, haben wir zusammen mit Ulrich Penquitt vom Triastheater in einer ehemaligen Zeche (siehe Fotos vom Making-of)  diesen Trailer produziert, welcher für Werbezwecke in dem buerschen Kino Schauburg zu sehen sein wird.

Für alle Nichtkinogänger gibt es den Clip bei uns:

Weitere Informationen zu dieser Inszenierung findet ihr unter folgendem Link:

https://www.triastheater.de/

neunzehnhundertvierundachtzig Special

In der fast heilen rosaroten Welt der Berge wandelten wir im letzten Jahr fast gleichzeitig in diesem dystopischen Szenario und haben von dieser spannenden Inszenierung auch bewegte Bilder mitgenommen und auf DVD verewigt.

Noch lohnenswerter ist es, sich das Stück im Theater live anzusehen und wird neben der Darbietung des Ensembles von uns zusätzlich belohnt. Wir verschenken eine Kopie unserer Abfilmung der- oder demjenigen, der uns ein Foto  schickt, das bei einer der noch 4 stattfindenden Aufführungen im Februar oder März entstanden ist und auf denen eines unserer projizierten Videoeinspieler sowie der Theatername zu sehen ist.

Fotos bitte an: sputdix@bs-films.de

Mehr Infos zu dem Stück und Termine unter http://www.triastheater.de

Viel Neues aus dem alten Jahr: Rock`n Roll und Heidi in Bergen

Theater und Musik waren auch im letzten Jahr unser Schwerpunkt.

Den Trailer und die DVD zur Abfilmung zu“ Heidi“ in der Zusammenarbeit mit dem Theater im Depot in Dortmund sind unter den Menüpunkt „BS2products“ abgelegt.

Einen rockigen Musikclip aus dem gesamten aufgenommen Konzert, der in der Zeche Bochum im April 2019 mit der Band PSYCHO SEXY entstanden ist, wollen wir euch nicht vorenthalten.